*
Menu
TC-Kopf-Galerie-2013

Das Geheimnis erfolgreicher Webseiten


scherenberg.jpg stieler-seip.jpg hautnah.jpg hpschule-mohr.jpg smole.jpg simlife2.jpg

Web 2.0
23.01.2013 13:45 (988 x gelesen)

Social Media – immer wichtiger für Unternehmen!



Im so genannten WEB2.0 tummeln sich sehr viele verschiedene Soziale Netzwerke. Gerade für Firmen-Inhaber ist die Zeit gekommen zu entscheiden, in welchen Plattformen die besten Chancen bestehen Kunden zu gewinnen.

Dass man als Unternehmen unbedingt dort präsent sein sollte, ist inzwischen keine Frage mehr. Online-Marketing-Experten behaupten bereits, dass man als Unternehmen online bald nicht mehr wahrgenommen wird, wenn ein Unternehmen diese Möglichkeiten nicht wahrnimmt.

Im Privatkunden-Bereich hat Facebook die Nase vorne

Natürlich kommt es auf die richtige Auswahl an. Facebook bietet mit Abstand die meisten Nutzer und hat bereits mehr Zugriffe pro Tag als Google. Facebook-Fans (ca. 25 Millionen in Deutschland) halten sich oft fast nur noch auf der Facebook-Seite auf und nutzen diese auch als Suchmaschine. Gerade Firmen mit vorwiegend privaten Kunden (B2C) sollten hier unbedingt mit einer professionell gestalteten Firmen-Seite vertreten sein (Facebook-Fanpage).

Business to Business: XING und LinkedIn

Unternehmen, die vorwiegend Business-Kunden haben (B2B), finden in XING (6.000.000 User in Deutschland) für den deutschsprachigen Raum und LinkedIn (3.000.000 User in Deutschland) für internationale Geschäftsbeziehungen gute Plattformen, um die eigenen Produkte und Dienstleistungen darzustellen und Kontakte zu knüpfen.

Ideal für besseres Suchmaschinen-Ranking: Google+

Google+ (4.000.000 User in Deutschland) ist es bis heute nicht gelungen, an den Konkurrenten Facebook heranzukommen. Dennoch sollte jede Firma hier präsent sein, da es Google auch beim Ranking der Firmen-Homepage honoriert, wenn man dort vertreten ist. Ein weiterer Pluspunkt für Google+ ist, dass die Firmeneinträge für den lokalen Suchdienst „Google-Places“ nun in „Google+“ integriert wurden. Google Places nennt sich nun „Google+ Local“ und hat noch mehr Funktionalität als früher.

Der Senkrechtstarter: Pinterest

Pinterest ist eine Wortschöpfung aus „pin“ (Anpinnen) und „Interest“ (Interesse). Das Neue an Pinterest ist, dass man hier vorwiegend mit Bildern und Videos arbeitet. Natürlich kann man zu diesen Bildern auch etwas schreiben und auch wertvolle Links zur eigenen Homepage dort einbauen. Geschäftskunden können dort zum Beispiel Produktbilder an die Pinnwand hängen. Pinterest ist mit einer Wachstumsquote von mehr als 1000% in 2012 der absolute Senkrechtstarter unter den Sozialen Netzwerken.

Wie sollte man als Unternehmen in den Sozialen Netzwerken agieren?

Wichtig ist zu beachten, dass diese Netzwerke vorwiegend der Kommunikation und Information gewidmet sind. Darum sollte man nicht zu subtil Werbung betreiben. Stellen Sie besser interessante Informationen passend zu Ihren Produkten und Dienstleistungen dar. Nutzen Sie so die Sozialen Netzwerke, um sich als Experte auf Ihrem Gebiet zu zeigen und guten Service zu bieten. Natürlich sollten Sie Ihre Einträge mit Ihrer Firmenhomepage verlinken.

Wichtig in den sozialen Netzwerken ist es, dass Sie immer wieder mal etwas Neues anbieten. Das muss nicht täglich sein, aber um wirklich gut wahrgenommen zu werden, sollten Sie ein bis zweimal pro Woche etwas „posten“ (eine Information einstellen).

Fazit: ohne Soziale Netzwerke geht es nicht mehr!

Mehr und mehr findet das Online-Leben in den sozialen Netzwerken statt. Und es ist längst nicht mehr nur etwas für junge Leute. Die Altersstruktur der Facebook-User zeigt deutlich wie stark z.B. die Gruppe der 40-60 jährigen bereits ist.

Viele der Teilnehmer halten sich fast nur noch in diesen Portalen auf und nutzen sie als Internet-Plattform für alles. Die Sozialen Netzwerke übernehmen so auch immer häufiger die Funktion von Suchmaschinen.
Und selbst die klassischen Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo bewerten heute eine normale Homepage schlechter, wenn diese keine Links von und in Soziale Netzwerke aufweist.

Warten Sie nicht länger! Starten Sie jetzt in die Sozialen Netzwerke. Gerne berate ich Sie dabei und erstelle für Ihr Unternehmen professionelle Firmenseiten in Facebook & Co.



Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
BOT-Fusszeile-2013
Internet-Beratung Klaus-Peter Spengler
An der Kreuzheck 39 | 60529 Frankfurt am Main
Tel.: 069 - 35 35 38 04 | info@ibs-spengler.de
InternetBeratung Spengler auf Xing
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail